Spam Mail Blog

Spam E-Mail Informationen - geschrieben von Alexander Müller. Wichtige Mitteilungen im Hinblick von Junk, Web und Mail Spam

Spam-Mails loswerden und verhindern

Spam Mail Blog Spam Mail Blog

 

Wer kennt das nicht? Man öffnet die E-Mail und stellt fest, dass man wieder einmal Spam erhalten hat. Dabei ist es egal, ob es sich um Werbung für ein Produkt handelt oder um ein angebliches Millionengewinnspiel. Spam ist lästig und kann auch gefährlich sein, wenn man unvorsichtig ist. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Spam-Mails loswerden und verhindern können.

Spam-Mails loswerden

Wenn Sie eine Spam-Mail erhalten haben, sollten Sie diese am besten sofort löschen. Um sicherzugehen, dass die Mail auch wirklich gelöscht wird, sollten Sie sie zunächst in den Papierkorb verschieben und anschließend den Papierkorb leeren. So stellen Sie sicher, dass die Spam-Mail gelöscht wird und keine weiteren Schritte unternommen werden können.

Spam-Mails verhindern

Um zu verhindern, dass Sie in Zukunft Spam-Mails erhalten, sollten Sie einige Vorkehrungen treffen. Zuerst sollten Sie sich bei einem seriösen E-Mail-Anbieter anmelden. Achten Sie hierbei darauf, dass der Anbieter einen guten Schutz vor Spam bietet. Zudem sollten Sie Ihre E-Mail-Adresse nur bei seriösen Websites und Unternehmen angeben und diese nicht in Foren oder auf sozialen Netzwerken veröffentlichen.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Sie in Zukunft keine Spam-Mails mehr erhalten. Sollten Sie dennoch einmal eine Spam-Mail bekommen, sollten Sie diese sofort löschen oder als Spam markieren und verhindern, dass Sie weitere Mails von diesem Absender erhalten.

Gewinnspiele und Spam

Bitte nehmen Sie an keinen kostenlosen Gewinnspielen teil, denn durch die Teilnahme an diesen Gewinnspielen erklären Sie sich bereit, Ihre persönlichen Daten an Dritte weiterzugeben. Diese Daten können dann von Spammern genutzt werden, um Ihnen unerwünschte E-Mails zu senden. Bitte seien Sie also vorsichtig bei der Teilnahme an kostenlosen Gewinnspielen und nur bei seriösen Unternehmen teilnehmen.

Spam-Mails erkennen

Spammer versuchen häufig, ihre E-Mails so zu gestalten, dass sie wie eine seriöse E-Mail aussehen. Oft ist es daher schwer, Spam-Mails von echten E-Mails zu unterscheiden. Es gibt jedoch einige Anzeichen, an denen Sie Spam-Mails erkennen können:

Seriöse Unternehmen werden Ihren Namen in der E-Mail nennen, während Spammer in der Regel nur allgemeine Anreden verwenden.

Seriöse Unternehmen werden Sie nicht dazu auffordern, Ihre persönlichen Daten per E-Mail zu übermitteln. Spammer versuchen häufig, Ihre Kontaktdaten zu erhalten, um Sie zu kontaktieren und Ihnen Werbung zu senden.

Seriöse Unternehmen werden in der Regel eine Firmenadresse angeben, unter der Sie sie erreichen können. Spammer geben häufig keine oder eine falsche Firmenadresse an.

Wenn Sie eine E-Mail erhalten, die Ihnen verdächtig vorkommt, sollten Sie diese nicht öffnen und löschen. Wenn Sie die E-Mail öffnen, kann es sein, dass Schadsoftware auf Ihren Computer gelangt oder Sie auf eine betrügerische Website weitergeleitet werden. Bitte seien Sie also vorsichtig beim Öffnen von E-Mails und achten Sie darauf, dass die E-Mail tatsächlich von einem seriösen Absender stammt.

E-Mail-Anbieter Spamfilter

Der Spamfilter kann trainiert werden. D.h. er lernt mit der Zeit, welche E-Mails als Spam einzuordnen sind und welche nicht. Wenn Sie also eine E-Mail als Spam markieren, wird der Spamfilter in Zukunft ähnliche E-Mails als Spam einordnen und diese direkt in den Papierkorb verschieben. So können Sie sicherstellen, dass Sie in Zukunft keine Spam-Mails mehr erhalten.

E-Mail-Adressen nur an seriöse Websites und Unternehmen weitergeben.

Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse an eine Website oder ein Unternehmen weitergeben, stellen Sie sicher, dass es sich um eine seriöse Website oder ein seriöses Unternehmen handelt. Auch sollten Sie nur Ihre E-Mail-Adresse angeben, wenn Sie sich sicher sind, dass Sie von dieser Website oder diesem Unternehmen keine Spam-Mails erhalten. Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse daher nur an seriöse Websites und Unternehmen weiter.

E-Mail-Adressen nicht in Foren oder auf sozialen Netzwerken veröffentlichen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse nicht in Foren oder auf sozialen Netzwerken an, da diese Adressen häufig von Spammern gesammelt werden. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse in einem Forum oder auf einem sozialen Netzwerk veröffentlichen, kann es sein, dass Sie in Zukunft viele Spam-Mails erhalten.

Weiterlesen
  35 Aufrufe

Spam Mails und die Gefahren - Anhänge nicht Öffnen!

Spam Mail Blog Spam Mail Blog

Spam E-Mails sind unerwünschte, massenhafte Werbe-E-Mails. Sie nehmen den Empfängern nicht nur wertvollen Speicherplatz weg, sondern können auch gefährlich sein, da sie Viren oder andere schädliche Software enthalten können. Um Spam-E-Mails zu vermeiden, sollten Sie sorgfältig darauf achten, von welchen Absendern Sie E-Mails erhalten und öffnen. Wenn Sie bereits Spam-E-Mails erhalten haben, können Sie sie melden und so dazu beitragen, die Spammer zu stoppen.

Spam und Ransomware 

Ransomware ist eine Art von Schadsoftware, die Ihren Computer sperrt und Ihnen eine Nachricht anzeigt, in der Sie aufgefordert werden, ein Lösegeld zu bezahlen, damit Sie wieder auf Ihre Dateien zugreifen können. In einigen Fällen werden auch Ihre persönlichen Daten verlangt, um das Lösegeld zu bezahlen. Leider ist es nicht immer möglich, Ihre Dateien wiederherzustellen, selbst wenn Sie das Lösegeld bezahlen. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig Sicherungskopien Ihrer Dateien anzulegen. 

Um sich vor Ransomware zu schützen, sollten Sie sorgfältig auf die E-Mails achten, die Sie erhalten. Wenn Sie eine verdächtige E-Mail erhalten, öffnen Sie sie nicht und löschen Sie sie sofort. Sie sollten auch eine zuverlässige Antiviren-Software installieren und regelmäßig aktualisieren, um Ihren Computer zu schützen. 

Anhänge, die nicht geöffnet werden sollten

Spammer versuchen häufig, Anhänge in ihren E-Mails zu versenden, um Schadsoftware auf Ihrem Computer zu installieren. Diese Schadsoftware kann Viren oder Ransomware enthalten. Um sich vor diesen Bedrohungen zu schützen, sollten Sie nur E-Mail-Anhänge öffnen, wenn Sie sicher sind, dass sie sicher sind. Wenn Sie einen Anhang erhalten, der von einem Absender stammt, den Sie nicht kennen, sollten Sie ihn nicht öffnen.

Vorsicht vor gefälschten E-Mails

 Spammer versuchen häufig, E-Mails zu senden, die so aussehen, als stammten sie von einer seriösen Quelle. Diese gefälschten E-Mails können Anhänge oder Links enthalten, die Schadsoftware auf Ihrem Computer installieren. Um sich vor diesen Bedrohungen zu schützen, sollten Sie sorgfältig prüfen, ob eine E-Mail tatsächlich von der angegebenen Quelle stammt. Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie die E-Mail immer noch an einen Computer-Experten weiterleiten, der sie für Sie überprüfen kann.

Was sollten Sie tun, wenn Sie Spam-E-Mails erhalten?

Wenn Sie Spam-E-Mails erhalten, sollten Sie sie melden. Durch das Melden von Spam-E-Mails können Sie dazu beitragen, die Spammer zu stoppen. Wenn Sie eine Spam-E-Mail erhalten, sollten Sie sie nicht öffnen und löschen Sie sie sofort. Wenn Sie bereits eine Spam-E-Mail geöffnet haben und sich plötzlich merkwürdige Dinge auf Ihrem Computer abspielen, sollten Sie sofort einen Computer-Experten kontaktieren. Dieser kann Ihnen helfen, die Schadsoftware zu entfernen und Ihre Dateien wiederherzustellen.

Problematische Dateianhänge

Bitte öffnen Sie keine *.Zip, *.exe, *.doc, *.pptm, *.xlsm oder andere verdächtige Anhänge, die Sie per E-Mail erhalten. Diese können Viren oder Ransomware enthalten und Ihren Computer gefährden. Wenn Sie einen verdächtigen Anhang erhalten, sollten Sie ihn sofort löschen. Wenn Sie bereits einen verdächtigen Anhang geöffnet haben, wenden Sie sich an einen Experten. Dieser kann Ihnen helfen, die Schadsoftware zu entfernen und Ihre Dateien wiederherzustellen. 

HTML und Tracking Pixel

 Spammer versuchen häufig, HTML-E-Mails zu senden, welche einen Tracking Pixel enthalten, die es dem Spammer ermöglichen, Sie zu verfolgen. Um sich vor diesen Bedrohungen zu schützen, sollten Sie HTML nicht aktivieren und ein modernes EMail Programmm wie Thunderbird verwenden. Wenn Sie eine verdächtige E-Mail erhalten, öffnen Sie sie nicht und löschen Sie sie sofort.

E-Mail-Clients

Thunderbird ist ein kostenloser E-Mail-Client, der regelmäßig aktualisiert wird und Sie vor den meisten Bedrohungen schützt.

Antivirensoftware - Anhang vorher prüfen

Malwarebytes ist eine kostenlose Antivirensoftware, die Ihnen helfen kann, Viren und andere Schadsoftware auf Ihrem Computer zu entfernen. Wenn Sie einen verdächtigen Anhang erhalten, sollten Sie ihn mit Malwarebytes scannen, bevor Sie ihn öffnen.

 E-Mail-Adressen prüfen

Ein E-Mail Header enthält Informationen zu dem Absender einer E-Mail. Wenn Sie eine verdächtige E-Mail erhalten, sollten Sie den Header der E-Mail überprüfen, um sicherzustellen, dass die E-Mail tatsächlich von der angegebenen Quelle stammt. Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie den Header immer noch an einen Computer-Experten weiterleiten, der ihn für Sie überprüfen kann.

Betreffzeilen prüfen

Spammer versuchen häufig, E-Mails zu senden, die verdächtige Betreffzeilen enthalten. Wenn Sie eine verdächtige E-Mail erhalten, sollten Sie die Betreffzeile sorgfältig überprüfen, bevor Sie die E-Mail öffnen. Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie die E-Mail immer noch an einen Computer-Experten weiterleiten, der sie für Sie überprüfen kann.

Links prüfen

Spammer versuchen häufig, E-Mails zu senden, die verdächtige Links enthalten. Wenn Sie einen verdächtigen Link in einer E-Mail erhalten, sollten Sie ihn nicht anklicken. Wenn Sie sich unsicher sind, können Sie den Link immer noch an einen Computer-Experten weiterleiten, der ihn für Sie überprüfen kann. 

So stoppen Sie Spam-E-Mails:

Abmelden: Wenn Sie sich für einen Newsletter oder eine andere Dienstleistung angemeldet haben und keine E-Mails mehr erhalten möchten, sollten Sie sich abmelden. Oft ist es auch möglich, die Häufigkeit der E-Mails zu reduzieren.

E-Mail-Adresse ändern: Wenn Sie eine E-Mail-Adresse haben, die viel Spam erhält, sollten Sie in Erwägung ziehen, diese zu ändern.

Filter erstellen: Viele E-Mail-Programme bieten die Möglichkeit, Filter zu erstellen, die bestimmte E-Mails automatisch in den Spamordner verschieben. Dies ist eine gute Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Sie zukünftig weniger Spam-E-Mails erhalten.

E-Mail-Programm aktualisieren: Stellen Sie sicher, dass Ihr E-Mail-Programm auf dem neuesten Stand ist, damit Sie die neuesten Sicherheitsupdates erhalten.

Antivirensoftware verwenden: Antivirensoftware kann Ihnen helfen, Viren und andere Schadsoftware zu entfernen, die sich möglicherweise in einer E-Mail befindet. Antivirensoftware sollte auf dem neuesten Stand sein und regelmäßig aktualisiert werden.

 Backups erstellen: Wenn Sie regelmäßig Backups erstellen, können Sie sicherstellen, dass Sie Ihre Daten im Falle eines Angriffs wiederherstellen können.

 Beachten Sie diese Tipps, um sich vor Spam-E-Mails zu schützen:

Seien Sie vorsichtig bei der Angabe Ihrer E-Mail-Adresse: Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse online angeben, sollten Sie sicherstellen, dass die Website vertrauenswürdig ist. Es ist auch möglich, eine zweite E-Mail-Adresse zu erstellen, die Sie nur für die Anmeldung bei Websites und Diensten verwenden.

Verdächtige E-Mails melden: Wenn Sie eine verdächtige E-Mail erhalten, sollten Sie sie melden. Dies hilft anderen Benutzern, sich vor Spammern zu schützen. 

Aktualisieren Sie Ihre Antivirensoftware: Stellen Sie sicher, dass Ihre Antivirensoftware auf dem neuesten Stand ist und regelmäßig aktualisiert wird.

Weiterlesen
  33 Aufrufe

Unterschied Spam und Junk

Spam Mail Blog Spam Mail Blog

Sofern Imap aktiv ist, können Spam und Junk Ordner vorhanden sein. Doch wo ist der Unterschied zwischen Spam und Junk?

Eigentlich gibt es bei Junk und Spam keinen richtigen Unterschied, beides ist quasi die gleiche Bezeichnung für unerwünschte Mails. Outlook beispielsweise erstellt einen "Junk" Ordner, wo die Mals geschoben werden. Es gibt aber Provider, die den Imap Ordner fest als "Spam" deklariert haben.

Werden nun unerwünschte Mails empfangen könnten diese Serverseitig in den Spam Ordner landen und dann von Outlook weiter sortiert werden, was dann in den Junk Ordner landet.

Ich hoffe diese rage zufriedenstellend beantwortet zu haben :D

Alex

Weiterlesen
  9747 Aufrufe

Ransomware verschlüsselt Festplatten - Locky

Spam Mail Blog Spam Mail Blog

Sie nennen sich Locky, Cryptolocker, TeslaCrypt oder auch Cryptowall. Es sind sehr gefährliche Verschlüsselungstrojaner. In der Fachsprache spricht man von Ransomware.

Doch was ist Ransomware und wie gelangt diese auf meinen PC?

Ransomware verschlüsselt eure kompletten Festplatten und versuchen Geld ( meist Bitcoins ) zu erpressen um die Festplatte wieder zu entschlüsseln. Bitte zahlen Sie auf gar keinen Fall! Antivirenhersteller stellen bereits Tools bereit um Ransomware zu entfernen. Leider gelingt das nicht immer. Ein zahlen an den Erpresser bedeutet nicht, das dieser die Festplatten auch wieder entschlüsselt.

Warum ist das so gefährlich?

Es wurden bereits IT Systeme bei Krankenhäusern lahm gelegt. Aber auch viele Firmen und Privatpersonen, ja sogar Behörden sind von Ransomware wie Locky betroffen. Die Daten können sehr schlecht wieder hergestellt werden, einige Antivirenhersteller bieten sogenannte Tools auf ihren Seiten an. Das ist aber keine Garantie das der PC danach wieder läuft. Auch kann Ransomware sich im ganzen Netzwerk verbreiten, hier gilt es sehr schnell zu handeln und das System zu trennen bzw runter zu fahren.

Was sollte ich unbedingt machen?

Eine aktuelles Antiviren Programm sollte auf jeden Fall installiert sein. Ich persönlich mag Avira in der Bezahl Version. Das ist aber meistens GEschmacksache. Wichtig ist, das überhaupt ein Antiviren Programm auf jeden Rechner läuft. Als sinnvolle Erweiterung finde ich MalwareBytes klasse. Auch sollten Browser und Betriebssystem Up to Date gehalten werden. Also das System generell sollte auf den neusten Stand sein. Betimmte kritische Anwendungen wie JAVA sollten entfernt bzw immer stets aktuell gehalten werden.

 

Weiterlesen
  2231 Aufrufe

Anti Spam Blog eröffnet

Spam Mail Blog Spam Mail Blog

Die Anti Spam Webseite "Spam-Mail.org" hat heute neu eröffnet und ist leider noch nicht fertig. Was könnt ihr in Zukunft von dieser Seite erwarten?

Auf jeden Fall soll ein Austausch zu Mail Spam stattfinden. Das Forum und die Community sind kostenlos und warnt auch vor Email Spam und Viren. 

Die Spam Flut nimmt zurzeit immer weiter zu, es soll eine Anlaufstelle auch für Web Spam sein. Es wird vielleicht noch 1-2 Tage dauern, bis ich hier fertig bin. Eine Registrierung ist natürlich schon möglich.

Was wir nicht sind?

Wir wollen keine Webseiten an den Pranger stellen. Das machen wir schon aus rechtlichen Gründen nicht. Es soll allerdings schon analysiert werden von WO der Spam kommt und ob er gefährlich ist. Da muss ich einen Mittelweg finden. Regeln dazu wird es natürlich auch beim Melden geben.

 

Ich hoffe das Angebot, was natürlich kostenlos ist, gefällt euch und verbleibe

Alex [ SEO NW - https://seo-nw.de ]

Weiterlesen
  2217 Aufrufe